News 1 von 3: die Frühlings-Lacing-Bar

Morgen abend ist es wieder Zeit für unsere „Korsett trifft Cocktail“-Reihe im Club Jerome.

Wir begrüßen den Frühling! Also treibt es ruhig bunt an diesem Abend in der Schützenstraße 10, 60311 Frankfurt. Beginn der Veranstaltung 21 Uhr, Eintritt wie immer frei. Wir bitten um angemessenes „Aufhübschen“ bei Ihr und Ihm für eine sinnlich-elegante Atmosphäre.

Weitere Infos für alle, die die Veranstaltungsreihe „Lacing Bar“ noch nicht kennen:

Das Jazil, die Havanna Bar, das King Kamehameha, das
Diamonds+Pearls, um nur einige zu nennen sowie jetzt das Jerome bilden den stilvollen Rahmen für die Lacing Bar*. Und in unsere aktuellen Lokation Club Jerome darf es dabei gerne auch ein wenig freizügiger zugehen.

Bei dieser offenen und eintrittsfreien Veranstaltung treffen sich korsettbegeisterte Damen (und Herren) aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet und manchmal darüber hinaus. Vom maßgefertigten Einzelstück aus England über die neuesten Modelle für die Abendgarderobe aus Berlin ist stets eine große Bandbreite von Korsetts zu entdecken.
Die Besucher selbst sozusagen als Life-Modenschau.

Angeregte Unterhaltungen finden nicht nur unter den korsettierten Besuchern statt, auch das interessierte „Rest“-Bar-Publikum nimmt öfters an Gesprächen teil. So wurden schon einige vom „Korsett-Virus“ infiziert.

Wer also selbst gern Korsett trägt bzw. wer einmal sehen möchte, wie unterschiedlich Korsetts heutzutage wirken können, ist immer herzlich eingeladen.

Für Rückfragen zur Veranstaltung oder Korsetts allgemein stehen wir natürlich gern zur Verfügung. Ein Verkauf oder Verkaufsgespräche finden am Abend allerdings nicht statt, hierfür verweisen wir von „sündige mode“ gerne auf unsere normalen Öffnungzeiten.

*der Name der Reihe, „Lacing-Bar“ ist ein Wortspiel: es ist der englische Begriff für den sogenannten Schnürbalken, ein früher manchmal verwendetes Hilfsmittel beim Korsettieren der Damen. Also keine „neue Bar“, aber eine Veranstaltungsreihe, die das Frankfurter Nachtleben seit nunmehr über 8 Jahren Zeit bereichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*